Logo stark! für deine Rechte

Symbol Wir helfen Dir

Kinderrechte

© Seventyfour / Fotolia

Die Gesundheit der Kinder

„Das Recht auf Gesundheit“

Die Gesundheit von Kindern hat Vorrang
Wenn vom Recht auf Gesundheit gesprochen wird, dann ist damit gemeint, dass kranken Kindern geholfen werden muss. Wenn zum Beispiel ein Kind beim Radfahren stürzt und sich ein Bein bricht, sollte es umgehend in einem Krankenhaus behandelt werden. Ähnlich Dringliches gilt für notwendige Medizin, die manche Kinder benötigen. 

Ohne Prävention geht es nicht
Dieses Recht umfasst übrigens auch, dass Eltern ausreichend Informationen zur Verfügung gestellt bekommen, wie sie bestimmen Krankheiten vorbeugen können (Prävention) oder was sie aktiv zur Gesundheit ihrer Kinder beitragen können. Eine gesunde und ausgewogene Ernährung zählt ebenso dazu wie die Berücksichtigung von Allergien und Unverträglichkeiten.

Auch auf die Umgebung kommt es an
Kinder sollten in einer gesunden Umgebung aufwachsen. So weit die Theorie. Doch es wird immer dann schwierig, wenn die Wohnung der Familie zum Beispiel an einer stark befahrenen Hauptverkehrsstraße liegt. Auf fremden Kontinenten leben manche Kinder sogar in verseuchten Gebieten und in Arealen mit schmutzigem Trinkwasser.

1 von 3

Das Recht auf Gesundheit bedeutet,

2 von 3

Krankheiten vorbeugen nennt man

3 von 3

Was ist keine gute Umgebung für ein Kind?

Puh! Das war auch nicht leicht. Probier es ruhig noch mal.

Klasse, das war schon ganz gut!

Spitze :-) alles richtig du Kinderrechte-Fuchs!